Was eher aus einer Notlösung heraus geboren wurde, entpuppte sich zum Erfolg. Es brachte schnell Wohlbefinden und zwar schneller als ich es erwartet hatte. Nein, es war keine Wunderpille, sondern Walk & Talk Coaching. Warum genau und was es damit auf sich hat, erfährst Du hier.

Von der "Notlösung" zur Erfolgsstory​

Das erste Mal kam ich zur Coronazeit auf die Idee, mich draußen mit meinen Klientinnen zu treffen. Schließlich war und ist es mir sehr wichtig, alle Menschen gleich zu behandeln und niemanden auszuschließen Zudem war zu dieser Zeit gerade die Hoch-Saison für Home-Office und den damit einhergehenden “Lagerkoller” und so war auch ich sehr froh an der frischen Luft zu sein. Das Angebot nahmen meine Klientinnen dankend und neugierig an und was soll ich sagen, die Resultate sprachen für sich!

Für Anliegen, die in der Regel einige Termine benötigt hätten, wurden mitunter schon nach nur einem walk & talk Coaching neue Perspektiven und (im wahrsten Sinne des Wortes) auch neue Schritte gegangen. Diese Erfahrung hat nicht nur meine Klientinnen beflügelt, sondern auch mich. Aus diesem Grund habe ich mich auf walk & talk Coaching spezialisiert und möchte Dir nun etwas mehr darüber berichten.

walk & talk Coaching Wohlbefinden-Berlin Spaziergang im Wald

Die Ursprünge von walk & talk Coaching

Walk & Talk Coaching hat ihren Ursprung im therapeutischen Bereich und findet in Deutschland noch wenig Verbreitung. Die Arbeit von Dr. Kate Hays und ihr Buch „Working it Out: Using Exercise in Psychotherapy“ sorgt seit 1999 für eine stärkere Verbreitung dieser Therapieform: eine durch eine/n TherapeutIn oder Coach begleitete Kombination aus Gehen (Walk) und Sprechen (Talk) in freier Natur. Doch eigentlich ist die Idee schon recht alt. Schon den altgriechischen Philosophen Sokrates, Aristoteles und Platon war vor ca. zweieinhalbtausend Jahren das positive Zusammenspiel zwischen Gehen und Denken vertraut. 

Bekannt ist auch, dass regelmäßige körperliche Aktivität und Sonnenlicht die Bildung des Glückshormon Serotonin erhöht. „Wenn der Körper in Bewegung kommt, dann kommt auch unser Denken in Bewegung“, stellte der österreichische Schriftsteller Thomas Bernhard in seinem Werk „Gehen“ 1971 fest.

waohlbefinden berlin, walk & talk coaching

walk & talk Coaching ideal für Hochsensible

An sich ist es schon seit langem bekannt, dass Bewegung in der Natur gut tut. Dennoch geht die Tendenz dahin, dass wir Menschen den Großteil unserer Zeit in geschlossenen Räumen verbringen und durch Home-Office teilweise gar nicht mehr das Haus verlassen müssen. Was kurzfristig vielleicht praktisch und zeitsparend ist, wirkt sich langfristig allerdings alles andere als Positiv aus. Denn wir Menschen brauchen Bewegung und Freiräume, nicht nur für den Körper, sondern auch für den Geist. Wie Albert Einstein schon sagte: “Schau ganz tief in die Natur, und dann verstehst du alles besser.”

Vor allem für Hochsensible (HSP) ist walk and talk die ideale Methode, weil es während eines Spaziergangs keine Überreizung oder Ablenkungen gibt. Als hochsensible Person kannst Du Dich in der Natur wieder ganz auf Dich besinnen, entspannen, abschalten und neue Kraft tanken. Du fragst Dich, ob Du auch hochsensibel bist? Dann lies hier gerne mehr darüber und mache einen kostenlosen Test.

walk and talk coaching in Berlin für hochsensible Frauen

In einem ausführlichen und praxisnahen Artikel aus dem Coaching-Magazin nennt Dr. Stephan Rietmann die Vorteile und Potenziale des Coachens im Gehen.

Keine Mauern, kein Flipchart, kein Tisch, an dem wir uns gegenübersitzen. Kein Hausrecht. Beim walk & talk Coaching sind wir beide auf Augenhöhe und sehen nach vorn und zwar in die Richtung deines individuellen Weges. Wir lassen uns nicht durch Räumlichkeiten begrenzen und die Gedanken können frei fließen. Auch der Blick in die Ferne kann ganz neue Assoziationen wecken.

Ich erlebe, dass es Menschen beim Spazieren leichter fällt, sich zu öffnen und über Dinge zu sprechen, die sie bewegen. Wenn wir zusammen nebeneinander laufen, fühlen wir uns weniger beobachtet und analysiert. Wir können uns entspannen und selbst Schweigeminuten können in der Natur sehr erholsam sein. Wir können dabei ohne Druck nachdenken und in uns hineinspüren. Dinge, die vor allem auch für hochsensible Menschen wichtig sind. Generell kannst du durch einen gemeinsamen Spaziergang in der Natur im wahrsten Sinne des Wortes Abstand gewinnen, auch Abstand von der Großstadt. Einfach mal wieder in dich hineinspüren und innehalten.

 

Die Vorteile von walk and talk Coaching, Infografik, Wohlbefinden-berlin

Der ganzheitliche Charakter von walk & talk Coaching

Für mich gibt es eine einfache Erklärung für die vielen positiven Effekte von Walk and Talk Coaching: Körper und Geist bilden eine Einheit, sie gehören zusammen und sollten nicht getrennt voneinander betrachtet werden. Diese ganzheitliche bzw. holistische Ansicht ist bereits sehr verbreitet unter Coaches und Heilpraktikern, was mich überaus freut.

Leave A Comment

Your email address will not be published.